Home PhD 1 PhD Stipendium im Bereich "Genetische Variation bei Helicobacter pylori" (Hannover)

On Focus

Quick Map

Search Database

1 PhD Stipendium im Bereich "Genetische Variation bei Helicobacter pylori" (Hannover) PDF Print E-mail
(0 votes, average 0 out of 5)
User Rating: / 0
PoorBest 
Saturday, 24 April 2010 20:46

Das Internationale Graduiertenkolleg IRTG1273
“Strategies of human pathogens to achieve acute and chronic infections”

sucht eine/n hochqualifizierte/n und motivierte/n Bewerber/in für


1 PhD Stipendium im Bereich "Genetische Variation bei Helicobacter pylori"

Seit 2006 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Medizinische Hochschule Hannover und das Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig bei der Durchführung eines Internationalen Graduiertenkollegs (IRTG) gemeinsam mit dem Karolinska Institut in Stockholm (Koordinatoren: Sebastian Suerbaum, Hannover, und Birgitta Henriques-Normark, Stockholm). Zentrales Ziel dieses Programms ist es, jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit zu geben, im sich schnell verändernden Bereich der menschlichen mikrobiellen Krankheitserreger in einer wissenschaftlich anregenden und international kompetitiven Umgebung zu promovieren. Das Kernelement des IRTG 1273 ist ein gemeinsames Forschungsprogramm, das sich auf die Frage konzentriert, wie menschliche mikrobielle Krankheitserreger akute oder persistierende Infektionen hervorrufen und wie der Wirtsorganismus auf persistierende Infektionen reagiert. Ferner nehmen die Graduierten an einem interd!
isziplinären gemeinsamen Studienprogramm teil.

Der experimentelle Teil der Doktorarbeit wird im Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene der Medizinischen Hochschule Hannover angefertigt. Es ist jedoch ein integraler Teil des Programms, dass die Doktoranden 6 - 12 Monate in einem Partnerlabor am Karolinska-Institut verbringen. Thema der Arbeit sind Mechanismen der genetischen/genomischen Variation bei Helicobacter pylori (Literatur zum Hintergrund: S. Suerbaum & C. Josenhans, Nat. Rev. Microbiol. 2007; S. Kulick et al., PLoS ONE 2008, S. Schwarz et al., PLoS Pathogens 2008)

Kandidaten, die über einen dem Master oder Diplom vergleichbaren Abschluss in Biologie, Biochemie oder Lebenswissenschaften verfügen oder die ein abgeschlossenes Medizinstudium haben, werden aufgefordert, sich zu bewerben. Expertise auf den Gebieten Mikrobiologie, Immunologie, Virologie oder Zellbiologie ist vorteilhaft.

Die Stipendien betragen 1.365,-- EUR/Monat. Stipendienbeginn ist der 1. September 2009 oder später.

Die Frist zur Abgabe einer kompletten Bewerbung in englischer Sprache (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, kurze Beschreibung bisheriger und aktueller Aktivitäten, mindestens eine Referenzadresse) endet am 31. August 2009. Bewerbungen senden Sie bitte in einer pdf-Datei an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

Detailliertere Informationen über das IRTG1273 finden Sie auf unserer Website http://www.mh-hannover.de/4587.html

Prof. Dr. Sebastian Suerbaum, Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene, Medizinische Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it


----------------------------------------------------------------

Von:

Prof. Dr. med. Sebastian Suerbaum
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it
Medizinische Hochschule Hannover
Hannover

Ansprechpartner: Petra Kleinhans / Susanne Maibom, This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

----------------------------------------------------------------

*http://jobs.uni-hd.de
----------------------------------------------------------------------

Comments (0)
Only registered users can write comments!
 
 
Bookmark and Share